Steuerliche Forschungsförderung

Zum 1. Januar 2020 soll der vom Deutschen Bundestag verabschiedete Gesetzentwurf zum „Forschungszulagengesetz“ in Kraft treten. Unabhängig von Größe und Branche können alle Unternehmen, eine steuerliche Forschungsförderung beantragen. Hiermit sollen die themenspezifischen und themenoffenen Projektförderungen von Forschung und Entwicklungsaufgaben (FuE) unterstützt werden. Um im Themenfeld Forschung und Entwicklung in die Champions League aufsteigen zu können, sollte das Budget 5 % des Bruttoinlandsprodukts betragen und gleichzeitig die Unternehmen entlasten, damit diese…

Fördermittel-Broschüre Mecklenburg-Vorpommern

Für die gewerbliche Wirtschaft, das Handwerk, die freien Berufe sowie kommunale und private Investoren ist ab sofort die mehr als 200-seitige Broschüre zu den aktuellen Förderprogrammen und Förderrichtlinien in Mecklenburg-Vorpommern erschienen. Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit stellte das umfassende Werk in Schwerin vor: “Alles auf einen Blick – über 150 Programme für die heimische Wirtschaft werden mit den wichtigsten Fakten übersichtlich vorgestellt“. Die informationsreiche Fördermittel-Broschüre enthält neben…

Unsere Datenschutzberater

Ab sofort stehen wir Ihnen noch stärker mit Rat und Tat zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Herr Dr. Ing. Frankenstein unterstützte unser Team bereits als IT-Sachverständiger, Datenschutzberater und Datenschutz-Auditor.
Seit Juni 2018 verfügen nun auch Herr Dr. Wurdel, Herr Schannak und Herr Lehmann über den Fachkundenachweis zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich mit Ausrichtung auf die EU-DSGVO und des BDSG neu.

Erst die Idee, dann die Technologie

Nach Auffassung der Experten sind Unternehmen vor allem gut beraten, ihre Kunden, die eigene Unternehmenskultur und ihr Geschäftsmodell selbstkritisch zu analysieren. Ohne Hilfe Dritter, so die einhellige Meinung, ist das allerdings kaum möglich. Dabei geht es vor allem darum, in die Frühphase, die eigentliche Ideenentwicklung und mögliche Problemlösungsansätze viel Zeit zu investieren. „Immer mit dem Ziel schnell Prototypen entwickeln zu können“, betont die Business Development Managerin. Allerdings, so warnt sie,…

Förderprogramm go-digital

„go-digital“ unterstützt die Digitalisierung im Unternehmen Für kleine und mittlere Unternehmen ist die zunehmende Digitalisierung immer weiterer Felder des Geschäftsalltages eine der größten aktuellen Herausforderungen. Diese digitale Transformation zu meistern und im Unternehmensalltag fest zu etablieren wird zunehmend als existenzielles Wettbewerbskriterium erachtet. Genau an diesem Punkt setzt das neue Förderprogramm „go-digital“ an. Die Module „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ sind speziell auf die Bedarfe in KMUs zugeschnitten. Damit auch…

Welche Auswirkungen haben disruptive Innovationen?

Zu alarmierenden Ergebnissen kommt die Studie„ Perspektive Zukunft?„ der FH Wedel. Angeknüpft wird an die Studie „Digitale Transformation 2015“ der FH Kiel. Nachgegangen wurde der Frage, wie Unternehmer, leitende Mitarbeiter und BWL-Studenten die Gefahren und Bedrohungen durch disruptive Innovationen einschätzen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass viele Interviewteilnehmer kein oder ein unzureichendes Wissen über die Themen Big Data, soziale Medien und Clouds besitzen. Ebenso war die Vorstellung häufig nicht…

Regionale Innovationsstrategie 2020

Was ändert sich durch die „Regionale Innovationsstrategie 2020 für das Land Mecklenburg-Vorpommern (RIS)“ Entwicklung, Forschung und Innovation sind die zentralen Triebfedern der Wirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der Technologie-und Innovationspolitik kommt daher besondere Bedeutung zu. Durch die aktive Förderpolitik des Wirtschaftsministeriums sollen Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen geeignete Rahmenbedingungen vorfinden, um Innovationsprojekte und Entwicklungsaufgaben erfolgreich umsetzen zu können. Der Strategierat Wirtschaft-Wissenschaft, gegründet 2010, hat die folgenden 6 Zukunftsfelder für Mecklenburg-Vorpommern identifiziert:…

INNO-KOM für ganz Deutschland

Das Innovationsförderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums wird ab dem 1. Januar 2017 unter dem Namen INNO-KOM auf ganz Deutschland ausgeweitet. Ziel der Neuausrichtung ist es, regionale Ungleichgewichte durch ein gesamtdeutsches Fördersystem für strukturschwache Regionen zu verringern. Industrieforschungseinrichtungen in strukturschwachen Regionen stehen im Zentrum der Förderung, wenn sie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ihre Forschungsergebnisse zur Verfügung stellen. Für Ostdeutschland stehen aus dem 71 Millionen Euro umfassenden Fördertopf des technologieoffen Programms mindestens 65…